7 Methoden, um das Customer Engagement zu erhöhen!

7 Methoden, um das Customer Engagement zu erhöhen!

Was können Sie tun, um die Besucher Ihrer Internetseite zu begeistern und neugierig zu machen?

Die Definition von Customer Engagement ist die Intensität, mit der Kunden sich mit einer Marke oder einem Unternehmen beschäftigen.

 

Ein hohes und positives Customer Engagement kann zu einer stärkeren Identifikation mit Ihrer Marke führen.

Auf Internetseiten, deren Ziel es unter anderem ist, eine Markenidentifikation zu erzeugen, sollten sich User möglichst intensiv mit dem Content auseinandersetzten und dabei eine positive User Experience erleben.

Es gibt einige Herangehensweisen Customer Engagement zu erhöhen und “Das ist echt toll”-Erfahrungen auszulösen, die eine positive Assoziation mit Ihrem Unternehmen prägen. Sieben sehr erfolgreiche Methoden wollen wir Ihnen hier gerne verraten:

 

1. Selbsterfahrung: Helfen Sie dem Kunden, etwas über sich selbst zu lernen

Dem Kunden etwas über sich selbst zu verraten, trägt dazu bei, eine emotionale Bindung zu einer Marke oder einem Produkt aufzubauen. Diese Selbsterfahrung muss nicht unbedingt in einer direkten Verbindung zu dem Produkt stehen. Viel wichtiger ist, dass das Ergebnis etwas Teilbares ist. Eine starke Umsetzung finden Sie hier: Be More Human

Container erstellen

Abbildung: Interessante Kampagne der Marke Reebok

 

2. Testen Sie das Wissen Ihrer Kunden

Altbekannt, aber immer noch gut: Fordern Sie das Wissen der Kunden heraus, beispielsweise das Wissen über die Marke! Hier kann man an den Stolz der Kunden anknüpfen. Auch eine Belohnung wie Promotionartikel machen sich in diesem Zusammenhang gut.

 

3. Laden Sie die besten Kunden für eine “Insider-Bewertung” ein

Laden Sie einige Kunden zu einem speziellen Pilot-Programm ein, indem Produkte, Dienstleistungen oder andere Ideen von einem exklusivem Publikum bewertet werden! Diese Bewertungen können beispielsweise in einer Kategorie für “von-Fans-getestete” Produkte beworben werden. Hier ein gelungenes Beispiel: Fan Field Tester

 

4. Bitten Sie den Kunden eine Empfehlung zu schreiben

Im High-End-Segment mögen Kundenempfehlungen in den normalen Workflow integriert sein, aber im niedrigen Preissegment kann eine freundliche Aufforderung zum Abschluss einer Transaktion zur Abgabe einer Empfehlung sehr wertvolle Marketingmaterialien liefern.

In diesem witzigen Beispiel können Kunden mit einem Selfie bezahlen. Das hier entstandene Werbematerial ist unbezahlbar: Urban Selfie

 

5. Produkt-Storys

Bitten Sie den Kunden darum, eine Geschichte in Zusammenhang mit Ihrer Marke oder Ihrem Produkt zu erzählen. So zeigen Sie das Engagement Ihrer “Fans”, mit dem sich wiederum neue Kunden identifizieren können und eine tiefe Markenidentifikation erzeugt wird. Gucken Sie sich dazu mal die Outdoor-Geschichten des Team Jack Wolfskin an.

Container erstellen

Abbildung: Das Team Jack Wolfskin

6. Passende Angebote durch Personalisierung

Durch eine unaufdringliche Befragung können Sie die Präferenzen Ihrer Kunden in Erfahrung bringen, um eine bessere Auswahl des primär dargestellten Angebots treffen zu können. Mit „unaufdringlich“ ist gemeint, dass diese Befragung die Customer Journey nicht unterbrechen sollte, d.h. dass die Befragung beispielsweise in einer Sidebar untergebracht ist, vielleicht mit der Überschrift: “Helfen Sie uns Ihre Bedürfnisse besser zu verstehen”. Durch solche Befragungen bekommen Sie zunächst ein tieferes Verständnis über Ihre Kunden und können die gewonnenen Daten für eine individualisierte Produktauswahl und Teaseraussterung verwenden.

 

7. Humor

Humor – basierend auf einer gewissen Selbstironie – zeigt, dass man sich selbst nicht zu ernst nimmt: Das ist sehr sympathisch und wird mit Aufmerksamkeit und positiver Resonanz vom Kunden belohnt. Eines der erfolgreichsten Beispiele der letzten Jahre – wir erinnern uns ist – ist dieser virale Spot:

vom 29. April 2015

Weitere sehr interessante Themen:

e-commerce.buzz bei facebook!

Eine bekannte Marke, besonders hochwertige Produkte und bahnbrechende Innovationen, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sowie soziales Engagement uber Sponsoring – das alles sind Faktoren, die zu einem guten Firmen-Image beitragen. Und das wiederum erleichtert die Rekrutierung qualifizierter Mitarbeiter und steigert allgemein die Mitarbeiterzufriedenheit.


Kommentieren Sie den Artikel!

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!

e-commerce.buzz bei facebook!